Kaspar

Warum wagt sich Kultur am Rande an einen Theatertext von Peter Handke aus dem Jahre 1968, der vom Zeitgeist vertrieben wurde?
Was interessiert Wohnungslose an einem Theaterstück, von dem Peter Handke sagt:
"Es zeigt nicht, wie es wirklich ist oder wirklich war mit Kaspar Hauser.
Es zeigt, was möglich ist mit jemandem. Das Stück könnte auch «Sprechfolterung« heißen“?
Der Reiz liegt
in der Auseinandersetzung zwischen dem Einzelnen und der Gesellschaft
in den Auswirkungen des Spracherwerbs,
im Erwerb von Kultur bei Individuen und
in der Auseinandersetzung mit Bedrängung und Zwang.