Antoni Matyseks POEMARELLICA

Musik für Gitarre - solo

Nach einer ganzen Reihe von Jahren mit den Hauptthemen Familie,

Pädagogik und Malerei flammte bei Antoni Matysek die alte Liebe zur

Gitarre neu auf. Das war im Sommer 2015. Seither befindet er sich in einer

höchst produktiven Phase der musikalischen Auseinandersetzung. Es

entstanden (und entstehen) zahlreiche Gitarrenstücke, die inzwischen zu

einem abendfüllendem Solo-Programm für Gitarre zusammen gewachsen

sind.

Dabei handelt es sich ausschließlich um eigene Stücke auf der

Konzertgitarre ? teilweise garniert mit "Live?Loops" und eigener Lyrik.

Diese Lyrik entnimmt Antoni Matysek seinen POEMArellen, wo sie (die

Lyrik) eine zentrale Rolle spielt.

Antoni Matysek befindet sich auf Spurensuche.

Mit der Einbindung lyrischer Elemente in seine Gemälde will Antoni

Matysek die zentrale Fragestellung der Herkunft weiter ergründen.

In der Denkart von Antoni Matysek sind POEMArelle Gedicht?Bilder, die

man als Bild, als Text und auch als Musik erleben kann.

Weitere Informationen und ein paar Fotos hierzu finden sich auf folgender

Internetseite: www.antoni?matysek.de

Diese Informationen können wichtig sein, um den Titel des neuen

Gitarrenprogramms von Antoni Matysek besser zu verstehen.

Er lautet POEMARELLICA, und spielt auf das gesamte seiner

musikalischen, malerischen und textualen Auseinandersetzung an.

POEMARELLICA (als konzertante Praxis) ist für A.M. gewissermaßen ein

Versuch der Vervollständigung. Zum Bild und zum Gedicht fehlte ihm all die Jahre über irgendwie noch die Musik!

Jetzt scheint sie dazu gekommen zu sein…

Termine/Mitwirkende
Beginn - wenn nicht anders vermerkt - um 20 Uhr

 

Freitag, 14. Dezember 2018