LESUNG mit Magie und Musik

 

Jean-Paul Prüm: „Schorsch – der Chef bin ich“  - Der Kleine Martini – Jonas von Kill Valmer

»Der Chef im Bus bin ich!«, sagt der erfahrene Busfahrer Georg, dem so ziemlich jeder Passagier gewaltig auf den Zeiger geht
Wir sind im Jahr 2001. Es gibt noch die D-Mark, und der Bundeskanzler heißt Gerhard Schröder. Der Chef, um den es in diesem Roman geht, heißt aber Georg, und sein Herrschaftsgebiet ist zum Glück nicht ganz Deutschland, sondern nur der Bus, den er fährt, aber umso energischer weiß er, es zu verteidigen! Schorsch ist ein Antiheld. Seine Sprache ist einfach und seine Welt simpel strukturiert. Er nutzt Worte wie »geil«, bezeichnet die Beine von weiblichen Reisegästen als »knackig« und sagt anderen ganz offen, dass sie »gut im Futter stehen«.
Dabei ist er eigentlich nur vordergründig sexistisch und plump; schließlich ist dies sein Roman! Seine derbe Ausdrucksweise und sein schräger Humor bringen ihn immer wieder in die Bredouille, denn der Feind – personifiziert durch den ambitionierten Reiseleiter Torben – verfolgt ihn auf Schritt und Tritt.

Unser Urlaub ist sein Beruf: ein Busfahrer erzählt!

Der Anteil der Busreisen, ob kurz oder lang, ist seit Jahren steigend!

Skurril und komisch: ein aberwitziger Reise-Roman

Beginn 20 Uhr

Eintritt: 5 € – Kulturpass frei

 

 

Termine/Mitwirkende
Beginn - wenn nicht anders vermerkt - um 20 Uhr

 

Do, 1. Juni, 20 Uhr